Browserspiel Travian

Im derzeitig wohl erfolgreichsten Browserspiel auf dem Markt Travian dreht sich alles um das Plündern und Erobern fremde Gebiete des Römischen Reiches. Als Spieler gilt es durch gängige Aufbauelemente eine eigene römische Provinz aufzubauen, die im Spielverlauf mächtig genug wird, um andere, ebenfalls von echten Spielern gesteuerte, Provinzen anzugreifen, auszuplündern und einzunehmen. Hierbei hat der Spieler die Möglichkeit eines von gleich 3 Völkern zu wählen, die allesamt durch unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten brillieren.

Römer, Germane oder doch Gallier?

Anfangs hat der Spieler des Browsergames Travian die Qual der Wahl und muss sich entscheiden, ob er seine römische Provinz von Römern, Germanen oder doch Galliern beziehen lassen will. Während Römer hier selbstverständlich über infrastrukturelle Vorteile verfügen, es handelt sich schließlich um ihr Herrschaftsgebiet, besitzen Gallier die Gabe, besonders zügig zu reiten und damit größere Wegstrecken in der kürzesten Zeit überbrücken können, während die Germanen die Kunst des Krieges besser als jedes andere Volk beherrschen und in ihren Eroberungsfeldzügen somit die besten Chancen auf Erfolg haben. Doch in Travian dreht sich nicht alles nur um den bloßen Kampf zwischen der einzelnen Völker, der wohl anfangs wichtigste Aspekt ist der wirtschaftliche Aufbau seines zunächst winzigen Dorfes. Hierbei gilt es, Rohstoffe zu lagern und damit Gebäude aufzubauen. Lehm, Eisen, Holz und Getreibe gilt es, hierbei abzubauen und produktiv zu nutzen.

Der Massive Multiplayer Online Game Aspekt überzeugt durch Allianzen

In Travian hat der Spieler im Verlauf des Aufbaugames ebenfalls die Möglichkeit, sich mit anderen Mitspielern zu verbünden und mächtige Allianzen von bis zu 60 einzelnen Völkern zu bilden. Neben der Tatsache, dass Dörfer alliierter Mitspieler nicht angegriffen werden können, verfügen Dörfer innerhalb einer Allianz über die Möglichkeit, seine verbündeten Mitstreiter im Falle eines Krieges um Hilfe zu bitten. Das vorbildliche Kommunikationssystem des Browsergames erleichtert die Absprache taktischer Züge unter Verbündeten ungemein, sodass eine einzelne Nachricht genügt, um all seine Alliierten zu kontaktieren. Besonders herausfordernd an diesem Aspekt des Multiplayer Elements ist der Krieg zwischen Allianzen. Hierbei erklärt die eine Allianz der anderen den Krieg und es entstehen somit spannende Großraumschlachten der besonderen Art.